parallax background

Highway to Hell

Aprilia RSV4 RR – eine Supersportlerin für jedermann?
14. Oktober 2017
Lass die Sonne rein!
14. Oktober 2017

Eine Reise in eine der weltweit grössten Höhlen

Ihr möchtet auf eurer Tour durch die Zentralschweiz gerne einen Zwischenhalt an einem Ort einlegen, wo ihr euch etwas erholen, abkühlen und auch noch was erleben könnt? Dann haben wir einen Tipp für euch. moto-lifestyle.ch-Redaktor Marcel und seine mutige Tochter Michelle wagen sich auf den Highway to Hell, der durchs Muotathal direkt in die tiefen des Höllochs führt.

Wie lange der unheimliche Eingang und kleine Teile der Höhle den Talbewohnern schon bekannt ist, weiss niemand so genau. Aber der Erste, der sich etwas tiefer hinein wagte, war der furchtlose Bergbauer Alois Ulrich aus Stalden. Er startete seine Reise ins Innere des Gesteins im Jahr 1857.
 
1905 begann man damit, einen ersten Teil der Höhle mit Strom zu erschliessen, um sie kurz darauf auch touristisch zu nutzen. Leider fiel die, für die damalige Zeit revolutionäre Elektroinstallation, sechs Jahre später dem Hochwasser zum Opfer. Damit endete die touristische Erschliessung und auch die Erforschung des Höllochs kam bis zum Ende des zweiten Weltkriegs zum Erliegen.

Die Erkundung des Höllochs kann mit unterschiedlichen Touren durch die Zentralschweiz verbunden werden. Eine Möglichkeit wäre eine Rundfahrt um die Königin der Berge - die Rigi.

 
Ab dem Jahr 1949 wurde dann wieder munter weiter geforscht. Bis heute sind knapp über 200 Kilometer Höhlenlänge bekannt. Man kann sich im Hölloch also durchaus etwas verweilen. Für die touristische Nutzung des Höllochs ist seit 1993 die Trekking Team AG zuständig. Das innovative Zentralschweizer Unternehmen hat sich vor allem mit dem Bungy Jump von der Staumauer im Verzasca-Tal, die vielen aus dem James Bond Film „Golden Eye“ bekannt ist, einen Namen gemacht.
 
Das Angebot für Ausflüge ins Hölloch ist extrem breit. Vom 2-Stunden-Quickie bis zur 3-Tages-Expedition ist alles dabei. Ausserdem können Teile des Höllochs auch als Eventlocation benutzt werden. Infos zum Programm des Trekking Teams findet ihr auf trekking.ch.

Die Erkundung des Höllochs kann mit unterschiedlichen Touren durch die Zentralschweiz verbunden werden. Eine Möglichkeit wäre eine Rundfahrt um die Königin der Berge - die Rigi. Eine andere ist unsere 4-Seen-Tour, auf der ihr auch noch weitere Möglichkeiten zur Abkühlung an heissen Sommertagen findet.

Egal ob auf dem Töff oder mit dem Auto, alleine zu zweit oder mit der ganzen Familie. Das Hölloch ist auf jeden Fall einen Abstecher wert. Der Vater-Tochter-Ausflug von Marcel und Michelle hat beiden viel Spass gemacht und wird sicher lange in guter Erinnerung bleiben.
 
yamaha_logo
smiledirect-logo
cashgate_logo