parallax background

Lass die Sonne rein!

Highway to Hell
14. Oktober 2017
Das teuerste Bike der Welt, made in Switzerland
19. Juni 2018

Männerwochenende mit Marc und Roger

Wer regelmässig unsere Tourenberichte verfolgt, weiss, dass dies nicht unser erster Ausflug ins Tessin ist - und es wird auch nicht der letzte sein. Es gibt doch nichts schöneres, als dem Regen und der Kälte zu entfliehen und an Wochenenden mit Schlechtwetter-Prognosen in den Süden der Schweiz zu fahren. Diesmal hat moto-lifestyle.ch-Redaktor Marc die Flucht mit seinem Kumpel Roger in ein gemeinsames Männer-Weekend angetreten.

Die Route

Für die Fahrt ins Tessin stehen viele Möglichkeiten bzw. Pässe zur Auswahl. Wir haben uns dieses Mal gegen die klassische Gotthard-Route entschieden und sind über den Oberalp- und den Lukmanier-Pass gefahren. Leider wurden wir auf dem Weg noch etwas vom Regen geplagt, dafür aber auf der südlichen Seite des Passo del Lucomagno mit den ersten Sonnenstrahlen belohnt.
Anschliessend steuerten wir direkt unser Ziel an, das kurz hinter der italienischen Grenze liegt: das Hotel Bachetta Excelsior in Como.

 
Como - ein schönes Städtchen - das direkt am gleichnamigen See liegt. Ein idealer Ausgangspunkt für Motorradtouren an der Grenze zwischen Italien und der Schweiz. In diesem Fall verzichteten wir auf eine Tourenplanung und haben somit auch keinen konkreten Vorschlag für euch im Gepäck. Wenn ihr in der Region unterwegs seid, dann fahrt einfach entlang des Comersees. Es gibt dort zahlreiche Möglichkeiten für Abstecher, die über wunderschöne Landstrassen führen. Einfach immer der Nase lang - da kann man nichts falsch machen.

Die Harley Davidson Iron 883 und die V-Rod Muscle passten hervorragend zur abwechslungsreichen Strecke, die wir fuhren.

 

Die Bikes

Auf der Tour haben uns zwei Bikes von Harley Davidson begleitet. Eine Iron 883 und eine V-Rod Muscle. Die beiden Cruiser passten hervorragend zur abwechslungsreichen Strecke, die wir fuhren.

Die Harley Davidson Iron begeistert trotz der moderaten Leistung mit ihrer Leichtigkeit. Ein perfektes Bike für verwinkelte Landstrassen, das problemlos auch längere Etappen mitmacht. Man sitzt auf ihr ausgesprochen bequem und kann dadurch die Fahrt so richtig geniessen. Überholmanöver müssen jedoch mit der entsprechenden Voraussicht angesetzt werden.

Im Gegensatz dazu steht die V-Rod Muscle, sie ist auf der Überholspur zu Hause. Ein kurzer Griff am Gasgriff reicht, um mit Warp 8 an im Weg stehenden Sonntagsfahrern vorbei zu heizen. Die V-Rod Muscle ist die Mutter aller Feuerstühle und die ideale Begleiterin für ein Männer-Wochenende.
 

Lasst die Sonne rein!

Natürlich hat es uns auf unserer Heimreise auf der nördlichen Gotthard-Seite noch einmal so richtig verregnet. Trotzdem war unser Wochenende im Süden, auch wenn es hin und wieder ein wenig bedeckt war, ein riesen Spass, den man sich eigentlich viel zu selten gönnt. Wir können euch deshalb nur einen guten Rat geben: Wenn das nächste mal trübes Wetter angesagt ist, dann sitzt auf eure Bikes, fahrt in Richtung Süden und lasst die Sonne rein!

 
Harley_Davidson_Logo_Banner
smiledirect-logo
cashgate_logo