parallax background

Neues Equipment für unseren Motorrad-Urlaub

Sommerferien in der Schweiz
11. September 2020
Yamaha Tracer 700 – das kleine Bike für die grosse Tour
17. September 2020

Erste Erfahrungsberichte nach den Sommerferien

Dieses Jahr verbrachten wir unsere Sommerferien auf Schweizer Campingplätzen. Grundvoraussetzung für genussvolles Campen und Touren mit dem Motorrad ist die passende Ausrüstung.

Vor unserem Urlaub haben wir unser Equipment weiter optimiert, bzw. ergänzt. Zeit für die ersten, kurzen Erfahrungsberichte. Übrigens, falls ihr den Artikel über unsere Sommerferien 2020 verpasst habt, könnt ihr ihn hier nachlesen.
 

Yamaha Ténéré 700

Das wichtigste für den Tourenfahrer ist ein tourentaugliches Motorrad. Wir haben uns für die neue Yamaha Ténéré 700 entschieden.

Ehrlich gesagt, ist es schwierig eine objektive Beurteilung abzugeben, die nicht nach bezahlter Lobhudelei klingt. Die Yamaha Ténéré 700 zeigte auf den ersten 5000 Kilometern keine Schwächen, die nicht schon von Anfang an bekannt waren. Wenn wir auf hohem Niveau meckern müssten, dann über das etwas altertümlich wirkende, in Hartplastik gehüllte Display und die schlecht sichtbaren Kontrollleuchten der dreistufig einstellbaren Griffheizung.
Die teilweise kritisierten, fehlenden elektronischen Fahrhilfen waren in unserem Fall mehr ein Kaufargument als ein Kritikpunkt. Also wars das schon mit den Schwachstellen.

Auf der Habenseite steht ein vielseitig einsetzbares Motorrad, das unglaublich viel Fahrspass vermittelt, auf langen Strecken sehr bequem ist und zudem noch problemlos das Urlaubsgepäck inklusive Campingausrüstung für zwei Personen transportiert.
Die Ténéré 700 ist das perfekte Motorrad für fast jede Situation. Egal ob im Alltag, auf der Feierabendrunde oder auf der Motorradreise. Die Reiseenduro ist für alle Herausforderungen bestens gerüstet. Wir sind bis jetzt wirklich mehr als zufrieden und freuen uns auf viele weitere Kilometer mit der langbeinigen, blauen Schönheit.
 

Kommunikationssystem SENA 50R

Da wir uns während der Tour zwischendurch gerne etwas unterhalten, sind wir nun schon seit fünf Jahren mit den Kommunikationssystemen von SENA unterwegs. Neu mit dem aktuellen Flaggschiff der Motorradproduktpalette - dem SENA 50R.

Um die Vorzüge des aktuellen Systems genau beurteilen zu können, brauchen wir eine noch etwas längere Testphase. Zwei Dinge sind uns schon in den ersten Wochen aufgefallen: Die Bedienung über die neue Handy-App ist deutlich intuitiver und komfortabler geworden.
 
Und SENA hat die bis anhin schon sehr gute Tonqualität noch einmal verbessert. Das 50R glänzt in Verbindung mit den neuen, flachen und einfach einzubauenden Lautsprechern mit hervorragender Tonqualität, die eine tadellose Wiedergabe von Sprache und Musik ermöglicht.

Parallel zum SENA 50R ist zur Zeit auch das kleine, unauffällige SENA SFR, sowie den Jethelm mit integriertem Bluetooth-System Savage im Einsatz. Sobald wir alle System ausführlich getestet haben, werden wir dazu detaillierte Erfahrungsberichte publizieren.
Das SENA 50R haben wir an unserem iXS Integralhelm 215 2.0 montiert.
 
Die Kommunikationssysteme von SENA sind in den Filialen der Hostettler Moto AG, sowie online bei bikerheadset.ch, digitec.ch und brack.ch erhältlich.
 

Navigationssystem Garmin Zumo XT

Um das neue On- und Offroad-Navigationssystem von Garmin richtig beurteilen zu können, ist auch noch eine etwas längere Testphase nötig. Besonders, da wir die ursprünglich in diesem Jahr geplante Schottertour durch Italien auf 2021 verschieben mussten.
 
Unsere ersten Eindrücke können wir trotzdem schon schildern. Eins gleich vorweg: das Garmin Zumo XT ist nichts für Leuchtwestenträger. Wer in Richtung Sonne unterwegs ist und leuchtgelbe oder weisse Oberbekleidung trägt, sieht im glänzenden Display vorwiegend sein Spiegelbild.

Alle die auf den Stabilo-Boss-Look verzichten, freuen sich über die brilliante Bildqualität, die das hochauflösende 5.5 Zoll grosse Farbdisplay bietet. Ausserdem lässt es sich, wie von der Garmin Zumo-Serie gewohnt, problemlos mit Handschuhen bedienen. Unser erster Eindruck ist also durchaus positiv.
Garmin Zumo XT
 
Auch vom Garmin Zumo XT werden wir nach einer entsprechenden Testphase einen ausführlichen Erfahrungsbericht publizieren. Die Navigationssysteme von Garmin sind im Schweizer Motorradfachhandel, sowie online bei brack.ch und digitec.ch erhältlich.
 

Solarpanel und Powerbank von GoalZero

In unseren Ferien hatten wir Handys, Tablets und unsere Fotoausrüstung dabei. Alles mobile Geräte die mit Strom versorgt werden mussten. Also wollten wir kurz vor unserem Urlaub noch schnell ein Solarpanel mit Powerbank kaufen. Wenn das nur so schnell ginge. Wer sich etwas intensiver mit dem Thema beschäftigt, wird schnell feststellen, dass es in diesem Bereich unglaublich viel Schrott gibt, der kaum oder schlicht und einfach gar nicht funktioniert.
 
Nach einigen Recherchen sind wir auf die Produkte von GoalZero gestossen. Diese sind preislich eher im mittleren bis oberen Bereich angesiedelt. Die Investition von gut 550 Franken für das Solarpanel Nomad 28 Plus und die Powerbank Sherpa 100 AC haben sich jedoch gelohnt.
Während unserem Urlaub konnten wir all unsere Geräte unabhängig vom Stromnetz laden. Dank dem 220 Volt Anschluss konnten wir sogar das Ladegerät von unserer Nikon Z6 anschliessen.
Solarpanel und Powerbank von GoalZero
 
Wer unterwegs nur ein Handy laden möchte, kann natürlich auch ein kleineres Set von GoalZero verwenden. Infos über das Sortiment findet ihr auf GoalZero.com. Einkaufen könnt ihr online - zum Beispiel auf galaxus.ch und brack.ch.
 

Tunnelzelt Outwell Earth 3

Im letzten Jahr waren wir noch mit dem 2er Zelt MSR Elixir 2 unterwegs. Eine detaillierte Beschreibung dieses Zelts sowie unserem Schlafsetup findet ihr im Artikel „Natur pur“.
 
Seit diesem Sommer ist das Outwell Earth 3 auf unseren Motorradtouren im Einsatz. Das 3-er Tunnelzelt bietet neben der grosszügig bemessenen Schlafkabine (180 x 210 cm) ein 1.9 Meter langes Vorzelt in dem Töffausrüstung und Gepäck verstaut werden können.

Das Zelt ist sehr stabil und hat auch den ersten Regenschauern problemlos standgehalten. Einziger Kritikpunkt ist die eher mässige Belüftung des Innenzelts. Angesichts des tiefen Preises geht das jedoch in Ordnung.
Manuela im Outwell Earth 3
 
Das Outwell Earth 3 ist online bei galaxus.ch erhältlich.
 
yamaha_logo
iXS_Logo_black