parallax background

Harley-Davidson Softail Slim – ein klassischer Bobber?

Gelungene Saison 2019 für Yamaha Motor Schweiz
19. September 2019
Gelungener Gentlemans Ride in Bern
2. Oktober 2019
HarleyDavidsonBanner2019_loop

Fahrbericht von Manuela & Reto

Auf der offiziellen Website von Harley-Davidson Schweiz prangt unter der Softail Slim gross der Slogan „Die Wiedergeburt des klassischen Bobbers“. In Zusammenhang mit einem so mächtigen Bike die Begriffe „Slim“ und „Bobber“ zu verwenden, klingt für eine Redaktion, die privat eher auf der britischen Seite fährt, auf den ersten Blick etwas befremdlich. Als würde man beim Bau eines Hummers auf die hintere Sitzbank verzichten und ihn dann als Roadster bezeichnen.

Dies mag im Auge des Betrachters nach negativer Kritik aussehen, ist es aber nicht. Es war höchstens ein wenig Skepsis, die jedoch in dem Moment verflog, als wir zum ersten mal vor dem Testbike standen. Es gibt kaum einen Töfffahrer, der sich dem Charme der formvollendeten Amerikanerin entziehen kann. Das kurze Heck, der stilvoll ausgeformte Sattel und der Tank mit den klassischen Armaturen in Verbindung mit dem breiten Vorderreifen sind ein Gedicht. Die Harley-Davidson Softail Slim ist wirklich ein waschechter Bobber.
Cashgate_Banner
 

Ein grosses Herz

In der Brust der Softail Slim schlägt der bewährte Milwaukee-Eight 107 V-Twin. Der Zweizylinder verfügt über 1745 ccm Hubraum. An Drehmoment fehlt es bei so einem grossen Herz in keiner Lebenslage. Die 145 Nm stemmen die Bobber mühelos auf die angepeilte Geschwindigkeit. Ein toller Motor, der zwar in Amerika gebaut, jedoch auch für Schweizer Landstrassen gemacht wurde und immer wieder zu begeistern vermag.

Wo Licht ist, ist nicht zwingend Schatten

In einem Punkt müssen wir Harley-Davidson jedoch widersprechen. Die Softail Slim ist nicht in allen Bereichen ein klassischer Bobber. Die meisten Bobber sorgen zwar für einen coolen Auftritt, sind jedoch auch unbequem und leiden wegen dem klassentypischen Tiefflug unter massiv eingeschränkter Schräglagenfreiheit. Auf diese Untugenden verzichtet die amerikanische Interpretation. Die Softail Slim ist nicht nur ein stilvolles Motorrad für den Ausritt ins nächste Strassencafé. Sie ist auch ein waschechtes Tourenbike. Die Sitzposition ist sehr bequem und dank der Schräglagenfreiheit von 27,4 Grad, fühlt sie sich auch auf unseren Passstrassen ausgesprochen wohl.

Mit dem passenden Gepäcksystem steht der grossen Motorradreise nichts im Weg. Einfach aufsitzen, losfahren und wohlfühlen - das ist es, was die Softail Slim ausmacht.
 

Ein Traum für Customizer

Eigentlich muss man die bildhübsche Bobber nicht zwingend umbauen, aber man kann - und wie. Kaum ein anderes Bike wird mit so wenigen Massnahmen zum waschechten „Headturner“. Sie bietet eine hervorragende Basis, um seinen eigenen Stil in das Bike einfliessen zu lassen und sich kreativ zu verwirklichen. Wer sich etwas im Netz umschaut, findet mit Sicherheit viel Inspiration, die sich in Zusammenarbeit mit dem nächsten Harley-Davidson Händler in ein spannendes Projekt umsetzen lässt.

Neue Farben für 2020

Das abgebildete Testbike im matten Gelbton mit der Farbbezeichnung „Rugged Gold Denim“ ist ein 2019er Modell. Im kommenden Jahr ist die Softail Slim in den Farben „Vivid Black“ (Schwarz), „Barracuda Silver Denim“ (Silber), „Billiard Burgundy“ (Dunkelrot) und „Black Denim“ (Dunkelgrau) erhältlich. Wer sich noch für ein 2019er Modell interessiert, sollte schnell zuzuschlagen. Die 2019er-Farbpalette findet ihr hier.

"Sie sie gut aus, hat Power und ist vielseitig einsetzbar. Ein Bike für jede Lebenslage, das Frauen und Männer gleichermassen begeistert."

Manuelas Fazit:

Es ist wirklich so, auf der Harley Davidson Softail Slim fühlt man sich auf Anhieb wohl. Dank der tiefen Sitzposition und dem niedrig liegenden Schwerpunkt lässt sie sich auch von etwas kleiner gewachsenen Bikerinnen problemlos fahren und rangieren.

Auf langen Touren ist sie trotz stolzen Gewichts von 291 Kilogramm niemals ermüdend.
HarleyDavidson_SoftailSlim_2019_Fazit_01

Retos Fazit:

Ich geb’s zu - die Eingangs im Artikel erwähnte Skepsis ist auf meinem Mist gewachsen. Nach der Woche mit der Harley Davidson Softail Slim bin ich jedoch zu 100 Prozent überzeugt.

Natürlich ist sie top verarbeitet, hat einen kräftigen Motor und eine tolle Sitzposition. Das kennen wir von Harley-Davidson nicht anders. Dies hier noch einmal extra hervorzuheben ist kaum notwendig.
HarleyDavidson_SoftailSlim_2019_Fazit_02

Dazu trägt auch der verhältnismässig schmale Hinterreifen bei, dank dem sie sich spielerisch leicht in die Kurven dirigieren lässt.

Sie sieht gut aus, hat Power und ist vielseitig einsetzbar. Ein Bike für jede Lebenslage, das Frauen und Männer gleichermassen begeistert.

Was mich an der Softail Slim so fasziniert, ist ganz klar das gelungene Design. Aus meiner Sicht ist sie die schönste Softail und auch eine der schönsten Bobber bzw. Cruiser, die aktuell am Markt erhältlich sind. Ich hätte sie am liebsten behalten und gleich mit dem Umbau begonnen. Viel würde ich zwar nicht verändern, aber die Ideen für „meine Softtail Slim“ werden mir mit Sicherheit noch lange im Kopf herum geistern.
Harley_Davidson_Logo_Banner