parallax background

Roadster von Vanderhall erobern die Schweizer Strassen

moto-lifestyle.ch – Yamaha Ténéré 700
3. Mai 2021
hostettler moto ag eröffnet neue Töff-Erlebniswelt in Adliswil
7. Mai 2021

The road is calling!

Ein amerikanischer Autohersteller macht aus Dreirädern echte Road-Stars. Ob puristisch als Benziner oder hipp als Elektriker – Vanderhall verbindet die guten alten Zeiten mit der Technik der Zukunft und bringt damit die Fahrfreude zurück auf Schweizer Strassen.

Fahrzeuge abseits des Gewöhnlichen – dafür «brennt» Patrick Friedli, Geschäftsleiter der Friedli Fahrzeuge AG im aargauischen Wohlenschwil. Seit über 20 Jahren importiert das Unternehmen Quads, Side-by-Sides, dreirädrige Motorräder, Jetboote, Motorschlitten und Bootsmotoren von BRP.
 
Auf der Suche nach entsprechenden Onroad-Angeboten stiess Friedli vor fünf Jahren auf die aufstrebende amerikanische Marke Vanderhall Motor Works, die 2015 ihren ersten dreirädrigen Roadster, den Laguna, auf den Markt brachte. Vier Jahre musste sich Friedli gedulden, bis Vanderhall 2019 erstmals nach Europa importierte, dafür mit einer inzwischen breiteren und verfeinerten Produktepalette. Das war für Friedli der Startschuss, die handgefertigten Autoräder made in USA exklusiv in die Schweiz zu bringen.

Vanderhall macht Road-Stars

«Vanderhall steht für Fahrfreude, Freiheit und Sicherheit», sagt Patrick Friedli. Das Produkt sei perfekt, um nach einem langen Arbeitstag den Kopf zu verlüften oder am Wochenende Ausflüge in die Natur zu geniessen. Dabei sind die dreirädrigen Leichtgewichte nicht nur sportlich bestens ausgerüstet, sondern auch hochwertig verarbeitet und in einem coolen Retro-Look gestaltet. «Vanderhall bringt die guten alten Zeiten zurück, fährt aber technisch in der Zukunft», meint Patrick Friedli. Das Fahrgefühl in diesem tiefen und wendigen Roadster ist einzigartig. Auch Beschleunigung hat er drauf, wobei der Spass vor allem im Cruisen besteht. «In den ersten Probefahrten gingen alle Daumen hoch, inklusive anderer Lenker und Passanten», erzählt Friedli. Die Marke Vanderhall verbinde das Beste von Töff und Auto und sei schlichtweg eine Klasse für sich.
 

Puristischer Fahrspass: Venice und Carmel

Vanderhall hat aktuell drei Produkttypen am Start, die allesamt auch bei Patrick Friedli erhältlich sind. Puristisches Fahrvergnügen bei schönem Wetter bietet der «Venice», der ganz ohne Türen und Dach auskommt und mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer in 4.5 Sekunden für jede Menge Fun und ausreichend Leistungsreserven sorgt. Das Potenzial zum spassigen Ganzjahresauto hat der «Carmel», der mit speziellen Türen, einem abnehmbaren Dach sowie bereits installiertem Sonderzubehör etwas mehr Komfort bietet. Mit 185 PS und einem Leergewicht von 640 Kilogramm verfügen beide Modelle über ein sehr sportliches Leistungsgewicht. Preislich sind die Dreiräder von Vanderhall schon fast ein Schnäppchen. Der «Blackjack», das Basismodell beider Varianten, gibt es ab sportlichen 39’900 respektive 51’900 Franken. Für noch mehr Fahrspass gibt es beide Fahrzeuge als GT- und GTS-Modell.
 

Zukunft mit Drive: Edison2

Von den kernigen Benzinern gibt es auch eine Zukunftsvision: der Edison2, ein vollelektrischer Roadster mit dem für Vanderhall typischen Design. «Für mich ist es enorm wichtig, dass wir auch Elektrofahrzeuge anbieten können, denn das ist für die urbanen Gebiete ein Muss», betont Patrick Friedli. Die Schweiz sei schliesslich ein Tesla-Land, und Elektro-PKW-Fahrern würde mit dem Edison eine moderne und stylische Freizeitalternative geboten. «Kein anderes Fahrzeug trifft den Nerv der Zeit aktuell besser», ist Friedli überzeugt. Tatsächlich ist der Edison für den urbanen Lifestyle wie geschaffen. Seine Reichweite liegt bei über 300 Kilometern, als Stadtgespräch geht’s bestimmt noch weiter. Mit 52'900 Franken ist sein Preis fast so sportlich wie sein Antrieb. Eigentlich logisch, dass er der schnellste aller Vanderhalls ist. Und der analoge Tacho nur eines von vielen charmanten Details.
 
 

What a feeling!

«Die Produkte von Vanderhall muss man aus erster Hand erfahren, denn das Fahrgefühl ist schlichtweg wow», sagt Patrick Friedli. Aus diesem Grund eröffnet er Anfang Mai in Wohlenschwil den ersten Vanderhall Flagship Store der Schweiz. Hier kann man die ganze Markenwelt von Vanderhall hautnah erleben – Probefahrten inklusive. Die exklusiven Dreiräder sollen ab dem nächsten Jahr über Vertragspartner in die ganze Schweiz und nach Lichtenstein vertrieben werden.

Weiter Infos zu den coolen Roadstern von Vanderhall findet ihr auf der offiziellen Schweizer Website.
 
iXS_Logo_black