parallax background

The Tattoo-Bike-Burger-Kings

Bikerinnen formieren sich weltweit
17. April 2019
Unterwegs auf der Burger-Route
26. April 2019
Töff_Banner_300x250px

Die Erfolgsstory zweier Brüder

Motorräder, Tattoos und Burger sind eigentlich keine abwegige Kombination. Dass man alles in einem Haus bekommt, ist jedoch schon etwas ungewöhnlich. Um so einen Ort zu finden, müssen Schweizer Töfffans die auf Körperkunst und gutes Essen stehen, nicht weit reisen. Es reicht ein kurzer Abstecher in den schönen Kanton Solothurn zu Whitestone Motorcycles in Bellach.

Die Erfolgsstory beginnt mit den beiden Brüdern Gregor (links im Bild) und Manuel. Gregor ist leidenschaftlicher Töfffahrer und Inhaber von Whitestone Motorcycles. Manuel ist schon seit Jahren im Geschäft. Der passionierte Tätowierer war jedoch vor der Gründung des gemeinsamen Unternehmens viel unterwegs und meist ohne festen Geschäftssitz tätig.
Indian_Banner
 
Der Wunsch nach einem Arbeitsort, an dem sich die beiden kreativen Brüder gemeinsam verwirklichen konnten, schlummerte schon länger in ihren Köpfen. Auf die Frage, wie die Idee des Burger-Restaurants entstand, Gregor auf seine sympathisch-ehrliche Art:

Manuel und ich waren gemeinsam im Ausgang. Nach mehreren Barbesuchen und einer anständigen Anzahl von Drinks landeten wir zu später Stunde in einem Restaurant, wo wir uns beide einen Burger und Pommes bestellten. Da überkam uns beide die geniale Idee: „Hey… Burger…“

Was sich wie eine Szene aus Cheech und Chong anhört, war alles Andere als eine Schnapsidee. Vor rund drei Jahren begannen die beiden Brüder mit der Umsetzung ihres Plans, bei der sie weder Kosten noch Mühen scheuten. Sie bauten ein neues Gebäude, in dem heute die drei Firmen „Whitestone Motorcycles“, „Moby Sick Tattoo“ und „Petrol Station“ heimisch sind.
parallax background
 

Whitestone Motorcycles

Der Motorrad-Bereich des Bellacher-Trend-Lokals belegt die grösste Fläche des Hauses. Auf zwei Etagen werden die neusten Modelle von Kawasaki, Indian, Royal Enfield und Brough Superior präsentiert. Ausserdem finden stilbewusste Töfffahrer bei Whitestone Motorcycles eine vielfältige Auswahl an Zubehör und Bekleidung.

Gregors kreative Ader spiegelt sich vor allem in den genialen Umbauten, die der Solothurner Fachbetrieb umsetzt, wider. Die Custombikes von Whitestone Motorcycles sind weit über die Kantonsgrenze hinaus bekannt und begeistern Motorradliebhaber aus der ganzen Schweiz. Zwei Projekte findet ihr in unserer Custombike-Rubrik.
 

Moby Sick Tattoo

Über Manuel und Moby Sick Tattoos viel Worte zu verlieren, macht keinen Sinn. Wer sich seine Kunstwerke anschaut, wird schnell feststellen, dass er nicht einem festen Stil verfallen, sondern extrem vielfältig begabt ist und zudem auf einem technisch hohen Niveau arbeitet. Dass sein Bruder Gregor sich ausschliesslich von ihm tätowieren lässt, ist daher keine grosse Überraschung.

Neben Manuel, arbeiten auch noch Fredy, Marcel und Pascal bei Moby Sick Tattoos. Interessierte können die Arbeit der vier Tattoo-Künstler auf ihrer Website und natürlich auch auf Facebook und Instagram bewundern.

 

Petrol Station

Wer kennt diese Situation nicht? Man geht in einen Burger-Laden, sieht die schönen Bilder hinter der Theke, sucht sich eine der in hochglanz präsentierten Köstlichkeiten aus, die einem einige Minuten später in einer Karton-Verpackung serviert wird. Doch in der besagten Verpackung findet man statt eines saftigen Burgers, einen kleinen traurigen Schwamm, der aussieht, als wäre er zusammen mit Moses 40-Jahre durch die Wüste gewandert und unterwegs verdurstet.
 
Wer keine Lust hat in die Fusstapfen von Michael Douglas zu treten und die Szene aus „Falling Down“ nachzuspielen, ist bei der Petrol Station an der richtigen Adresse. Die Burger dort sehen nicht nur gut aus, sämtliche Gerichte werden aus frischen Zutaten mit viel Liebe zubereitet. Zu den Burgern werden vorzügliche Pommes oder Country Cuts serviert und auch die dazu passenden Saucen sind hausgemacht und schmecken fantastisch.
parallax background

Mit der Umsetzung ihrer Vision vom gemeinsamen Unternehmen haben sich Gregor und Manuel nicht nur einen eigenen Traum erfüllt. Dank ihnen ist auch ein neuer Treffpunkt entstanden, der eine echte Bereicherung für die Schweizer Töff-Szene darstellt.

 

Eine Bereicherung für die Schweizer Töff-Szene

Gregor und Manuel sind wirklich die „Tattoo-Bike-Burger-Kings“. Mit der Umsetzung ihrer Vision vom gemeinsamen Unternehmen haben sie nicht nur einen eigenen Traum erfüllt. Dank ihnen ist auch ein neuer Treffpunkt entstanden, der eine echte Bereicherung für die Schweizer Töff-Szene darstellt.

In der laufenden Saison werden wir euch über in Bellach stattfindenden Töff-Events auf dem Laufenden halten und mit Sicherheit auch den einen oder anderen persönlich besuchen. Wir freuen uns jetzt schon auf heisse Bikes und gutes Essen.
 
indian_logo