parallax background

Neue Führerscheinregelung ab 2021

Wir verabschieden uns in die Winterpause
1. Dezember 2020
Ideal für Neueinsteiger: die 35kW Modelle von Suzuki
9. März 2021

Ernesto von Stahlmoto informiert

Ab dem kommenden Jahr wird alles anders - vielleicht nicht alles, aber zumindest einiges. Der Einstieg in unser liebstes Hobby wird für die junge Generation erleichtert. Leider müssen wir dafür auf den Direkteinstieg ab 25 Jahren verzichten.

Was sich genau ändert und wie Schnellentschlossene jetzt noch direkt in die „Königsklasse“, die Kategorie A, einsteigen können, erklärt euch Ernesto von Stahlmoto in St. Gallen.
 

Kategorie A1 (Motorräder bis max. 125ccm und 11KW)

Ab 2021 dürfen Motorräder mit maximal 125 Kubikzentimeter Hubraum und 11 Kilowatt Spitzenleistung ab 16 Jahren gefahren werden. Das Mindestalter wird somit um zwei Jahre reduziert und dem europäischen Standard angeglichen.

Beliebte Motorräder in dieser Kategorie sind das Nakedbike Yamaha MT-125 oder die 125er-Modelle aus dem Malagutti-Programm, die als Enduro-, Supermoto-, Street- oder Adventure-Version erhältlich sind.
Ernesto Rothen, Mitinhaber der Stahlmoto AG in St. Gallen.
 
 

Kategorie A2 (Motorräder bis 35KW)

Der neue Einstieg in die Erwachsenenwelt der Motorräder, die Kategorie A2, ersetzt die bisherige Kategorie A beschränkt. Wer im kommenden Jahr den Lernfahrausweis beantragt, muss sich nach bestandener, praktischer Prüfung die ersten beiden Jahre in der Kategorie A2 bewegen.

Wir empfehlen dafür speziell auf 35KW gedrosselte Modelle zu fahren, da diese nach Ablauf der 2-Jahresfrist ohne grossen Aufwand wieder in den Originalzustand versetzt werden können. Bitte beachtet, dass ausschliesslich Motorräder mit einer Maximalleistung von 70kW gedrosselt werden können.

Ideale Motorräder für NeueinsteigerInnen sind zum Beispiel die neue Moto Guzzi V7 oder die Yamaha MT-07.
 
 

Kategorie A (ohne Einschränkung)

Ab 2021 führt der Weg zur Kategorie A zwingend über die Kategorie A2. Der Direkteinstieg ab 25 Jahren, wie wir ihn bis anhin kannten, ist dann nicht mehr möglich. Schnellentschlossene ab 25 Jahre können jetzt jedoch noch einen Lernfahrausweis beantragen. Wer bis zum 31.12.20 im Besitz eines Lernfahrausweises ist, kann bis zum Ablauf des Lernfahrausweises noch die Fahrprüfung absolvieren und direkt in die Kategorie A einsteigen.

Das heisst, die spontane Motorradkarriere startet dann gleich mit einem der ganz heissen Eisen wie z.B. mit der brandneuen Yamaha MT-09 oder der schönsten aller Reiseenduros: der V85 TT von Moto Guzzi.

 

 Persönliche, individuelle Beratung im Schweizer Fachhandel

Egal ob du dich dieses Jahr noch spontan für die Motorradprüfung anmeldest, im nächsten Jahr den neuen Weg über die Kategorie A2 einschlagen willst oder zur neuen Generation gehörst, die mit 16 Jahren in der 125er-Klasse durchstartet. Die Schweizer Fachhändler helfen dir das richtige Motorrad für deinen Einstieg in die Motorradwelt zu finden.

Eine besonders empfehlenswerte Anlaufstelle ist Stahlmoto in St. Gallen. Das freundliche und kompetente Team ist seit bald 15 Jahren weit über die Kantonsgrenze hinaus für die gute Beratung und den tadellosen Service bekannt.

 
Seit Anfang 2020 haben die St. Galler Motorradspezialisten ihr Angebot sogar noch ausgebaut und führen nun neben Yamaha und Lambretta auch noch die Modelle von Moto Guzzi im Programm. Das heisst, dass nun auch Fans der italienischen Traditionsmarke von den Dienstleistungen des Stahlmoto-Teams profitieren können.

Es ist zwar jetzt noch kalt und verschneit - aber in drei Monaten ist schon bereits wieder März und der Frühling 2021 klopft an die Tür. Wieso also nicht die kalten Tage nutzen, um einen ersten Blick auf die aktuellen Motorradmodelle zu werfen? Das Stahlmoto-Team in St. Gallen oder der Motorradhändler in deiner Region freut sich sicher über deinen Besuch.
 
yamaha_logo
iXS_Logo_black
Stahlmoto-Logo